Home > about Viktor > Für Leonie

Für Leonie

26. April 2011 | Autor: admin | abgelegt in about Viktor

… wie gesagt, das ist Viktors Blog. Das klare Geradeaus-Schreiben liegt ihm wohl eher nicht. Man sollte ihn so nehmen wie er ist.

Für seine gegenwärtige Verfassung müsste es wohl eher lauten: doch heimlich dürstet er nach Kommentaren.

Entwicklungstechnisch sieht er sich auf der mittleren Stufe der Tucholskyschen Treppe.

 

 

 

 

  1. Trotzki
    27. April 2011, 16:55 | #1

    Für seine gegenwärtige Verfassung müsste es wohl eher lauten:

    …ach, wie geschwollen. Und wenn Du schon Hermann Hesse zitierst, Du großer Administrator, dann zeig der lieben Leonie das ganze Gedicht. Nach Wirklichkeit wird gedürstet, nicht nach Kommentaren.
    Kollegialer Gruß, Trotzki

    Doch heimlich dürsten wir …
    Anmutig, geistig, arabeskenzart
    Scheint unser Leben sich wie das von Feen
    In sanften Tänzen um das Nichts zu drehen,
    Dem wir geopfert Sein und Gegenwart.

    Schönheit der Träume, holde Spielerei,
    So hingehaucht, so reinlich abgestimmt,
    Tief unter deiner heiteren Fläche glimmt
    Sehnsucht nach Nacht, nach Blut, nach Barbarei.

    Im Leeren dreht sich, ohne Zwang und Not,
    Frei unser Leben, stets zum Spiel bereit,
    Doch heimlich dürsten wir nach Wirklichkeit,
    Nach Zeugung und Geburt, nach Leid und Tod.

    Hermann Hesse

  2. Lufty
    3. Mai 2011, 11:05 | #2

    :D

  1. Bisher keine Trackbacks
Du musst Dich anmelden um einen Kommentar zu schreiben